Dead Head “Come To Salem”

Hammerheart Records/ Baphomet Records
Mit ‘Come To Salem’ versuchen die Holländer noch ein bißchen Kohle zu schöffeln, indem sie ihre alten Tracks, sprich das erste, ‘90 erschienende Demo ‘The Festering’ sowie sechs alte, unveröffentlichte Songs auf diesem Album wiederveröffentlichen. Das Slayer Cover „Die By The Sword“ nicht zu vergessen. Nun, eigentlich ist dies gar kein so schlechter Zug von ihnen hat man doch somit immerhin die Möglichkeit an das wirklich kultige, alte Material dieser feinen Thrash Formation heranzukommen. Dead Head haben nämlich schon damals in bester Slayer Manier drauflosgebolzt und dieser rumpelige Sound der damahligen Aufnahmen konnte hier sehr schön wiedergegeben werden. Aber auch die Bonustracks lohnen sich wirklich, vorausgesetzt man weiß guten alten Thrash Metal zu schätzen. Wirken die ‘95er Tracks „Phoenix Rising“ und „Sunshine“ noch etwas langwierig, steckt auf dem 91er „Slay Your Kind“ schon mehr Aggressivität dahinter, auch wenn der Sound qualitätsmäßig nicht so ganz das Wahre ist, für eine 4-Spur Aufnahme im Proberaum jedoch in Ordnung geht. Am geilsten boltzen aber immer noch die ‘89 Stücke „Rites Of Kandar“ und „I Tormentor“ gefolgt von dem speedigen „The Road Not Taken“ von ‘90. Nun, ob sich dieser Kauf lohnt sollte jeder für sich selbst entscheiden, wer’s braucht kann sich an Hammerheart wenden oder erst mal nachsehen auf der: www.deadhead.club.tip.nl

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*