CJSS “World Gone Mad/Praise The Loud” 3/6

Pavement
Bewertung: 3/6
Spielzeit:
Songs: 0

Das C in CJSS steht für David T. Chastain, der bekanntlich einer der fleißigsten Gitarristen unter der Sonne ist. Nicht weniger als 20 Alben nahm er in den letzten 15 Jahren auf! Daß er nie so richtig erfolgreich war, mag daran liegen, daß er sich nicht genügend auf eine Band oder ein Projekt konzentriert oder eben am jeweiligen Zeitgeist vorbeimusiziert hat. Die vor-liegenden ersten beiden Alben (‘World Gone Mad’ 1985 und ‘Praise The Loud’ 1986) von CJSS (Chastain, Sharp, Skimmerhorn & Jinkens), die hier auf eine CD zusammengefaßt wurden, beweisen zwar eine gewisse instrumentale Meisterschaft, leiden aber an der amerikanisch-kommerziellen Mainstream-Schablonen-Krankheit (Achtung: Wortkreation des Jahres!!), daß schon das dritte Lied wie ein schaler Abklatsch des ersten klingt. Auch Tiefgang, Aggression und Emotion ist nicht Sache dieses Quartetts. Für Historiker ist das Doppelpack sicher interessant, Normalverbraucher mögen sich anderem zuwenden.
(Review aus Eternity #13)