Circle Of The Dead Children “The Genocide Machine” 2/6

Deathvomit/Zomba
Bewertung: 2/6
Spielzeit:
Songs: 0

Iro und kurze Haare…wie gestandene Death Metaller sehen die Herren vom erlesenen ‘Kreis der Toten Kinder’ nicht eben aus. Und trotzdem, sie poltern sich trübe durch die 17 Songs auf ihrem Debut. Warum die Band allerdings als die große Grind Sensation angepriesen wird, will sich mir nicht so recht erschließen. Zwar haben die Stücke auf ‘The Genocide Machine’ durchaus Charme. Aber was an dieser fiesen Mischung aus rumpeligem Death, Grind und Sludge so weltbewegend sein soll!? Erschrecken jedenfalls kann man damit heutzutage wohl niemanden mehr. Richtig schnell wird es auch nur selten mal. Der Großteil der Songs bewegt sich in ruhigen Gefilden und erinnert an eine entschärfte Version der kranken Eyehategod. Deren Fans könnten an Circle Of The Dead Children Gefallen finden. Alle anderen brauchen sich den Namen nicht zu merken.
www.circleofdeadchildren.net