Bloodshed “Skullcruher” 3/6

Code666/SPV
Bewertung: 3/6
Spielzeit:
Songs: 0

Und wieder einmal gibt es eine Folge der sehr beliebten Serie ‘Schwedische Newcomerbands’, diesmal mit der Episode ‘Bloodshed präsentieren Skullcrusher’, so oder so ähnlich kommt einem die Fülle an jungen skandinavischen Bands manchmal wirklich vor. Mit ihrer Mini-Debut-CD (in schön aufgemachtem Digipack übrigens) können Bloodshed aber auf jeden Fall die hohen Erwartungen, die man mittlerweile in eine solche Band schon fast setzt, erfüllen. Die 5 Songs (+ Intro) verbinden sehr gut Black Metal und etwas grindigen Death Metal miteinander. Dabei bedient man sich sowohl furioser Attacken als auch alleszermalmender Schlagzeugattacken, die dann hin und her wechseln und sich sehr gut ergänzen. Man kann sich die Band ungefähr als Schnittmenge von Marduk und richtig heftigem Death Metal vorstellen. Wenn man vom etwas dumpfen Sound absieht, kann sich Bloodshed mit ‘Skullcrusher’ wirklich sehen lassen, obwohl es zu hoffen gilt, daß die Band einen etwas eigeneren Charakter erhält und mehr Wert auf Abwechslung legt, da selbst die 5 Songs nach einer Weile nicht mehr so reizen. Trotzdem ist es ‘Skullcruher’ sicher mal wert angetestet zu werden.