Bloodchurn “Ravenous Consumption” 4/6

Unmatched Brutality
Bewertung: 4/6
Spielzeit: 35:44
Songs: 9

Vielleicht haben sie sich nach dem vierten Song auf Suffocations “Despise The Sun” MCD benannt? Wie Klone der NY Death Metal Heroen klingen Bloodchurn jedoch nicht. Hier steht nun das Debütalbum auf dem Prüfstand. Auf Ravenous Consumption wird technisch-brutaler Death Metal gezockt. Um „Innovationszwangsneurotikern“ gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen: Das Rad wird zweifelsohne nicht neu erfunden und DM nicht neu definiert. Doch wen jukt´s? (…der kratze sich.)  Man kann Bloodchurn auf „Ravenous Consumption“ definitiv gute technische Fähigkeiten und ein Händchen für vertracktere Songs mit Brutalität und einer Prise Groove bescheineigen. Handwerklich ein tadellos gestricktes Album. Ein nettes optisches Beiwerk stellt das Cover dar, bei dem sich manch ein zartbesaitetes Gemüt vermutlich über den halbvergammelten mit Blut verschmierten Herren, der in „Eaten Back To life Manier“ sein Innerstes sozusagen recycle, der selbiges ziert, aufregen wird. Wer auf vertrackte Breaks, Tempowechsel, tightes Drumming, kurzum technisch anspruchsvollen US Death Metal steht kommt hier voll auf seine Kosten. Email: Bloodchurn@bellsouth.net Anschrift: Bloodchurn, 13443 W. Echo Dr. Gulfport, MS 39503, USA. www.unmatchedbrutality.com
www.bloodchurn.com
http://www.unmatchedbrutality.com/releases/ubr017.html

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*