Axenstar “Far From Heaven” 6/6

Arise Records
Bewertung: 6/6
Spielzeit: 46:16
Songs: 10

Die Erfahrung, dass aller Anfang schwer ist wird wohl schon jedes menschliche Individuum einmal gemacht haben. So auch die Mannen von Axenstar, die über den ‘Umweg’ Powerage (Coverband) inzwischen schon ihr zweites Album vorstellen. Wenn der Vorgänger ‘Perpetual Twilight’ noch nicht ganz das Gelbe vom Ei war, so ist das aktuelle Album der absolute Kracher. ‘Far From Heaven’ ist ein Melodic Power Metal Album der Sonderklasse. Gutes Songwriting, eine saubere Produktion und Songs die Lust auf mehr machen. Auch wenn kleine Parallelen zu anderen wohl bekannten Bands zu erkennen sind wurde hier doch ein eigener Still kreiert. Vor allem der Stimme von Sänger Magnus Winterwild kann man einen hohen Wieder erkennungsgrad bescheinigen, wobei auch die anderen Jungs ihre Sache mehr als ordentlich verrichten. Zudem liegt der Schwerpunkt bei Axenstar weniger bei den Keyboard-Parts als bei den Gitarren, wodurch sie sich von der Power-Metal-Keyboard-Fraktion angenehm hervorheben.. Somit machen Bombast-Kracher wie ‘Blind Leading The Blind’ und ‘Don´t Hide Your Eyes’ richtig Spaß. Da auch einige eher ruhige Werke wie ‘Northern Sky’ auf dem Album zu finden sind handelt es sich hierbei um eine sehr gelungene, kompakte Metal-Scheibe, welche ich mir bestimmt noch öfters anhören werde. Man kann ‘Far From Heaven’ getrost durchlaufen lassen, da nicht ein einziger Ausfall zu finden ist. Für weitere Infos solltet ihr www.axenstar.com anwählen, wo ihr auch nähere Daten zu der im Januar 04 stattfindenden Tour erhaltet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*