Warbeast “Krush the enemy” 5/6

Hammerheart Records
Bewertung: 5/6 – > Mächtig!
Spielzeit: 45:00
Songs: 10

Bevor ich zu “Krush the enemy” Stellung beziehe, muss ich drei fette ‘Danke!’ loswerden. Der erste Dank gilt Phil Anselmo, der dem Haufen auf seinem Label Housecore Records ein Forum gab. Ebenfalls zu danken ist Hammerheart, die Anselmos Releases nun in Europa professionell vertreiben, damit auch Warbeast. “Krush the enemy” erschien bereits 2010 und kommt so nun in Europa zu breiterer Aufmerksamkeit. Und last but not least heißt es auch ‘Danke!’ an Warbeast selbst. Ursprünglich fanden sich die Jungs als Benefizprojekt (Texas Metal Alliance) zusammen, fanden dann Spass an der Sache und mit Anselmo einen begeisterten Supporter, der mit seinem Deal-Angebot den entscheidenden Kick setzte. Danke! Uns wäre sonst etwas entgangen. Warbeast steigen mit kolossalem Alarm ein, lassen aber gleichzeitig gucken, dass sie neben den schnellen Fressbrett-Polier-Passagen auch passable Wirkungstreffer langsam durchgezogen draufhaben (“Self will run riot” oder “Stalker”). Sind Warbeast in echt eine Zusammenrottung einiger Leute, die bereits in verschiedenen Kapellen in Erscheinung traten (z.B. Rigor Mortis, Rotting Corpse, Hammer Witch, Gammacide), so verleitet mich “Krush the enemy” in Gedanken zu einem Line-Up anderer Natur: stimmlich sehe ich auf jeden Fall Phil Rind (Sacred Reich) am Mikro toben, hinter sich versammelt eine Mannschaft aus Exhorder, Demolition Hammer und Pantera. Nee, da braucht man sich in der Tat nicht zu wundern, dass Granaten wie “Scorched earth policy” ansatzlos explodieren und jeden noch so betagten Thrasher zum Propeller-Banging bringen. Aber wie gesagt: Geschwindigkeit ist kein Muss – Warbeast benötigen nur ein paar zündende Riffs und tightes Drumming, um einen binnen kürzester Zeit bei den Eiern zu packen und erst wieder loszulassen, wenn der letzte Ton der zehn Stücke ausgeklungen ist. Geile CD, geile Band – die viele der hochgejubelten Thrashbands noch mit 40 Fieber und einer PA aus dem Schlussverkauf zerbröselt.

www.warbeast.org
www.facebook.com/warbeast1