The Forsaken “Beyond Redemption” 5/6

Massacre Records
Bewertung: 5/6 → Mächtig
Spielzeit: 40:44
Songs: 10

Death Metal aus Schweden ist seit Jahren ein Gütesiegel in Sachen guter Musik. Auch The Forsaken bilden hier keine Ausnahme. Ganze neun Jahre hat es vom Vorgänger bis zu „Beyond Redemption“ gedauert. Keine Ahnung was die Jungs in der Zwischenzeit getrieben haben. Aber zumindest hat sich das Warten gelohnt. Schon der erste Song knallt ordentlich gegen das Trommelfell und zerschlägt meine anfänglichen Zweifel bezüglich der Zuordnung „Melodic Death Metal“. Oft liest man Vergleiche mit Bands wie Amon Amarth. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Denn während Amon Amarth immer mehr zu Langweilern mutieren, haben The Forsaken mächtig Feuer unterm Arsch!

Die Lieder sind allesamt in sich recht komplex aufgebaut (zumindest für das Genre) und bestechen durch den Wechsel von schnellen Passagen und langsameren Melodieparts. Abwechslung ist das Zauberwort, was „Beyond Redemption“ zu einem echten Hammer macht. Dabei brauchen sich die Schweden auch nicht hinter Größen wie At The Gates oder Dismember zu verstecken. Hier wird noch richtig starker, schnörkelloser Melodic Death Metal geboten, der durchaus zu überzeugen weiß. Dazu steht noch eine saftige Produktion im Hintergrund, die den Liedern den nötigen Feinschliff gibt. Also kauft euch den Scheiß!

http://www.facebook.com/TheForsakenSweden
http://www.myspace.com/theforsakensweden