Terry Jones „Douglas Adams‘ Raumschiff Titanic“

Wer Adams‘ ‚Per Anhalter durch die Galaxis’ und die Nachfolgebände kennt und schätzt, sollte sich auch dieses Buch beschaffen. Ursprünglich basiert die Story auf einem geplanten Computerspiel, welches Adams umsetzen sollte. Der Verlag wollte parallel auch ein Buch dazu, und Adams gab aus Zeitgründen diese Aufgabe an Monty Python-Ikone Terry Jones (u.a. Brians Mutter in ‘Das Leben des Brian’) weiter, der gekonnt Adamsschen Humor mit Pythonscher Skurrilität und deren Drang zu sexuellen Anspielungen zu einem amüsanten Lesespaß verarbeitete.

Doch etwas zum Plot. Ein gigantisches aber durch Pfuscharbeit total mißglücktes Raumschiff trudelt auf seinem Jungfernflug orietierungslos durchs All, und zerstört bei seiner Notlandung auf der Erde das neuerworbene Landhaus zweier Paare, die daraus ein Hotel machen wollten. Drei der Personen begeben sich in das raumschiff, werden während einem haarsträubenden Flug mit anderen blinden Passagieren, einem geistig verwirrten Papagei und bürokratischen Robotern konfrontiert, sowie einer sprechenden Bombe (die ja wohl aus Carpenters ‚Dark Star’ geklaut wurde…), welche sich durch Zwischenfragen immer wieder beim Countdown verzählt.

Das Ganze ist rasant geschrieben, und sehr zu empfehlen für Leute, die auf skurrilen Humor stehen. Im Buch gibt es auch noch interessante Internetadressen: Bei Interesse für das interaktive Spiel: http://www.ssinteractive.com Über Adams und seine Firma: www.tdv.com ‚Per Anhalter Durch Die Galaxis’- Fanclub: http://www.atomiser.demon.co.uk für Terry Jones-,Monty-Python- oder Norweger-fans http://www.pythonline.com

Goldmann;    ISBN 3- 442-44886-7     DM 14,90

Maik Godau 33 Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*