Gabriele Krone-Schmalz “Straße der Wölfe”

Rußland in den 30er Jahren. In Magnitogorsk soll die größte Industriestadt der Sowjetunion entstehen und der Bedarf an ausländischen Spezialisten wie Architekten, Stadtplanern, Ingenieuren aber auch Arbeitern ist groß. Aus diesem Grund landet die deutsche 17-jährige Anna (mit ihren Eltern) in Magnitogorsk. Langsam lebt sie sich in der fremden Umgebung ein und schließt Freundschaft mit der niederländischen Meike und ihrem Mann Johann.

Der Leser begleitet die junge Deutsche und das befreundete Pärchen in der Fremde und bekommt so Einblicke in die russische Kultur und Denkweise.  Außerdem schildert das Buch die zahlreichen Schwierigkeiten  und widrigen Lebensumstände beim Bau des Großprojektes in der Steppe des südlichen Ural. Gabriele Krone-Schmalz bedient sich vieler geschichtlicher Fakten und hat so ein sehr interessantes Buch geschaffen, das aber atmosphärisch und erzählerisch etwas dichter hätte sein können.
ISBN 3-404-60496-2, DM 16,90/€ 8,64