Swordmaster “Moribund Transgoria” 3/6

Osmose Prod.
Bewertung: 3/6
Spielzeit:
Songs: 0

Herr ‘Metal-Tausendsassa’ Rudolfsson (Deathwitch/Runemagick/Sacramentum) fand etwas freien Platz in seinem vollgestopften Terminkalender und entschloß sich, ein weiteres Swordmaster-Werk aufzunehmen. Geboten wird dem geneigten Hörer handwerklich perfekte Death Metal-Kost mit einigen schwarzmetallischen Zusätzen. So schlägt ‘The Angels And The Masters’ in die härtere Göteborg-Kerbe, gelegentlich wagt Allroundtalent Rudolfsson auch einen Ausflug in aggressivere Gefilde (‘Metalmorphosis’), vergißt jedoch nicht ‘Moribund Transgoria’ auch mit einigen atmosphärischen Passagen zu würzen. Mehr gibt es zu der Scheibe eigentlich nicht zu sagen, ist das dritte Swordmaster-Album doch ein durchweg gelungenes Skandinavien-Tod-Werk, bringt jedoch leider auch keine bahnbrechenden Neuerungen mit sich. Genre-Fans sollten daher zuschlagen, ein Pflichtkauf ist ‘Moribund Transgoria’ jedoch nicht.
(Review aus Eternity #13)