Solitaire “Extremly Flammable” 6/6

Iron Glory Records
Bewertung: 6/6
Spielzeit: 37:12
Songs: 10

Wohooooo, Vollgas voraus und alle Ventile auf. Solitaire haben mich schon mit ihrem Debut “Rising to the Challenge” schwer beeindruckt, jetzt ist der zweite Streich unter dem Banner von Iron Glory fertig. Wo auf dem Erstling noch einige Schwächen am Gesang vernehmbar waren (was heisst Schwächen, er klang halt noch schriller als der von Dan Beehler) ist hier eine Feuerwalze zu vernehmen. So ungezügelt hat selbst in den goldenen 80s kaum eine Band drauflosgeprügelt. Und die die es taten, wie Kreator auf den ersten beiden Scheiben, Exciter oder Slayer in frühen Tagen, wurden zu Kultbands. Solitaire kommen dafür einige Jahre zu spät, aber dafür haben sie den Vorteil, fast die einzigen zu sein, die so herrliche ungezwungen drauflosrotzen, daß einem der Schädel wegfliegt. Voller Nostalgiefaktor und auch sonst alle Daumen hoch. Besser gehts nicht, und denkt dran: Immer schön auf dem Gaspedal bleiben! www.ironglory.de
www.solitairemetal.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*