Since the Day “El Mensajero No Es Importante” 4/6

Bastardized Recordings
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Dieses Geschütz der Siegener wiegt wahrlich schwer im Magen. Und mit schwer meine ich, daß es einem tatsächlich in der Magengrube rumgeht. Nicht weil es einem schlecht werden würde, nein weil sich die Songs auch von der Instrumentierung her in einem durchwühlen. Auch wenn das Material nicht durchweg im SlowMo Bereich angesiedelt ist, so hatte ich spontan das Bestreben ein neues Musikgenre dafür erfinden zu müssen: Doom Metalcore. Wer nun gerade den Track “En Vogue” anspielt wird das gar nicht verstehen können, aber hört mal in “Lunar Eclipse” oder in das alles niederwalzende “Interlude” rein. Vielleicht kommt meine Assoziation auch daher, das hier die Gitarren so dermaßen tief gestimmt sind, das ich gar nicht wußte, daß man so tief überhaupt spielen kann. Einen ähnlichen Sound hatten vielleicht noch Incubator auf ihrem “MCMETALXCVIII” Album. Der war genauso brutal niederwalzend, so daß man selbst in den langsamsten Passagen den Eindruck hat, es würde einem den Schädel spalten, oder wenigstens die Eingeweide nach außen kehren. Wie komme ich dann aber auf Metalcore? Na klar, es geht natürlich auch heftig zur Sache. Soll heißen im feinsten skandinavischem Death Metal Style, welcher von Parts garniert wird, bei denen unser Obermetaller Phil aus Angst vor umherfliegenden, springenden und kickenden MoshKids vorsorglich das Weite sucht (so gesehen beim “A Traitor Like Judas” Gig in Berlin, jaaaaa Phil war auf ‘ner Metalcore Show!!!) Aber zurück zum Album. Je länger ich es höre desto besser gefällt es mir. Es ist extrem vielschichtig, hat selbst balladeske Momente wie z.B. bei “Mascara Eyes” der in allem so traurig klingt, daß man meinte End Of Green wären auf einen Studiobesuch vorbeigekommen. Dann wieder knallharte Blastspeeds feinster Death Metal Schule und überallem diese überaus düstere, bedrohliche Grundatmosphäre, die bis zum letzten Ton mit diesem alles zermürbenden Sound gehalten wird. Ein vielleicht gewöhnungsbedürftiges Album, aber eins das es in sich hat. 4 Punkte mir starker Tendenz zu einem Fünfer würd ich sagen. www.bastardizedrecordings.de
www.sincetheday.net

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*