Sexorcist “Welcome to your Death”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Im Booklet steht ‘lots of people were asking about Sexorcist and about old releases…’. Nun ja, das glaub ich eigentlich eher nicht, aber sei’s drum. Wie man schon erahnen kann, gibt’s die Band also nicht mehr. Zumindest nicht mehr unter diesem Namen. Heute nennen sie sich Brutality reigne supreme und wenn man sich diese beiden Namen zusammen mit dem Cover, das einen netten jungen Herrn, der gerade mal wieder seine Kettensäge Gassi führt, so ansieht, bekommt man sofort einen Eindruck von der Musik der Holländer. Death Metal der etwas dumpfen Art mit Grindcoreeinschlag erwartet den geneigten Zuhörer. Nicht daß das so besonders ungewöhnlich wäre, aber man bekommt auf dieser CD alle Songs, die die Band jemals aufgenommen hat. Insgesamt sind’s 52. Soundmäßig ist’s etwas wechselhaft, was einem hier erwartet, besonders die alten Aufnahmen scheppern doch sehr bedenklich. Nun ja, kurz gesagt: Nichts besonderes, aber für Sammler wohl recht empfehlenswert. Kontakt: BRS, Hertog-straat 17, 2405ZG Alphen a/d Rijn, Holland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*