Rotten Sound “Cursed” 4/6

Relapse Records
Bewertung: 4/6
Spielzeit: 27:46
Songs: 16

In einem überschaubar innovativen Genre wie Grindcore ist es schwierig konstant zu liefern und dabei von den Fans auch noch als relevant wahrgenommen zu werden. Rotten Sound gehören zu der Kategorie Bands, die sich von einer Underground-Krachmaten-Zusammenrottung zu einer Referenzgröße in Sachen Grind/Death gemausert haben. Berechtigt ist der Ruf alle Mal, da die Finnen nicht nur hemmungslos und ohne jede Rücksicht – ok, tun sie ab und an auch – metzeln, dass der Kohlkopf glüht. “Cursed” ist ein extrem variables Stück Extrem-Krach: neben dem angesprochenen Metzel-Orgien verfallen Rotten Sound regelmäßig in hardcorigen oder punkigen Midtempo-Krawall, binden fiese Schleppcore-Folter ein oder schütteln ein schrulliges Metal-Solo aus dem Beinkleid. Ausgenommen von jeglicher Art Abwechslung wurde wohl Vocalist Keijo, der fortlaufend schreit wie beim Sackhaar-Epilieren. Genauso knackig wie die Spielzeit 16 Tracks/28 Minuten halten es Rotten Sound auch mit den Songtiteln. Mehr als jeweils ein Wort ist dafür nie drin. Die Krachfetischisten wissen Bescheid: “Cursed” wartet ab 15.03. darauf in Euren Einkaufswagen zu hüpfen.

http://www.myspace.de/rottensound