Realm Ex “Comprehension Of Self” 2/6

Eigenproduktion
Bewertung: 2/6
Spielzeit: 35:31
Songs: 9

Rein instrumental gehalten Veröffentlichungen sind immer so eine Sache… Dienen sie nur der Selbstdarstellung der beteiligten Protagonisten und vergessen darüber hinaus die Songs? Packen sie einen wirklich durch spannende Songstrukturen und bleiben länger im Gedächtnis haften?
Realm Ex kommen aus Jekatarinburg in Russland. Wobei genaugenommen nur eine Person hinter diesem Projekt steckt, Timofey Mineyev, Gitarrengott in spe aus dem tiefsten Russland, nördlich von Kasachstan. Seine musikalischen Fähigkeiten sind über jeden Zweifel erhaben, nur schafft er es leider nicht, dies songdienlich umzusetzen. Die Songs, im Tempo sehr variabel, klingen alle nahezu gleich, sind kaum zu unterscheiden und können sich nicht wirklich im Kopf des geneigten Hörers festsetzen. Einzige Ausnahme bildet da der Song „To The Edge Of The Universe“, das durch seine unglaubliche Schnelligkeit (Dragonforce lässt grüßen) zu überzeugen weiß. Das war’s dann leider aber schon… Die sterile und kühle Produktion, die sehr drucklos aus den Boxen tönt, tut das ihrige dazu, dass man diese CD nicht des Öfteren in den Player wirft. Wobei man anmerken muss, dann man schon wahrlich schlechtere Ein-Mann-Produktion gehört hat, aber die Fähigkeiten von Drum-Computern und Co. sind leider sehr limitiert.
Gut? Ja, schon irgendwie… Zwingend? Nein… Kaufempfehlung? Nein. Nur wirklich eingefleischte Fans reinrassiger Gitarrenalben sollten hier mal ein Ohr riskieren. Für alle anderen leider überflüssig und verzichtbar.
www.realmxmusic.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*