Raw “The Beastard” 3/6

Eigenproduktion
Bewertung: 3/6
Spielzeit: 20:55
Songs: 7

Auf ihrem 2009er Demo präsentieren die Mannheimer Raw eine eingängige Mischung aus Death und Thrash Metal, die vor allem durch eine guten, klaren Sound auffällt. Das sieben Songs umfassende Demo prügelt munter drauf los und lässt für Fans dieses Genres erst mal kaum wünsche offen. Mich persönlich stört jedoch, dass es an Variationen mangelt und der Schlagzeuger beispielsweise entweder kaum zu hören ist oder permanent die Felle drischt und den Groove aus den Songs nimmt. Inzwischen soll auch ein komplettes Album der Band vorliegen, das werde ich mir auf jeden Fall mal besorgen, denn das Demo deutet schon ein gutes Potential an, es fehlt nur ein wenig an Gelassenheit und Abwechslung.

http://www.myspace.com/fuckingraw