Old Mans Child “Vermin” 4/6

Century Media
Bewertung: 4/6
Spielzeit: 37:32
Songs: 8

Die Zeit, in der sich seine beiden Dimmu Borgir Kollegen Shagrath und Silenoz im Studio verschanzten, um Stormblåst nochmal neu einzuspielen, hat Satansbraten Galder offenbar genutzt, um uns mit einem neuen Old Mans Child Album zu beglücken. Und erneut ist ein solides Werk melodisch-epischen, komplexen Keyboard Black Metals entstanden. „Vermin“ bietet in einer relativ knappen Spielzeit unterschiedlichste Stimmungen, stets mit düsterem Unterton versteht sich, und kann durch Komplexität der Arrangements und ein Gespür für gute Melodien überzeugen. Gastdrummer Reno Killerich (u.a. Exmortem, Panzerchrist und neuerdings auch Dimmu Borgir) tut mit seiner gewohnten tödlichen Präzision sein übriges zum Gelingen des Werkes. An der Produktion werden sich wieder die Geister scheiden: ist sie zu glattgebügelt oder der orchestralen Gesamtausrichtung des Albums angemessen? Galder – Fans und Freunde modernen Keyboard Black Metals sind jedenfalls bei „Vermin“ goldrichtig.

www.oldmanschild.net

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*