Obscenity “Intense” 6/6

Morbid Records/SPV
Bewertung: 6/6
Spielzeit:
Songs: 0

Uaarrggghh. Was für ein Brecher! Mit diesem Album haben es die Oldenburger wohl endgültig geschafft sich an die europäische Death metal Spitze zu katapultieren. Und in Anbetracht ihrer langjährigen Arbeit an diesem Ergebniss haben sie es wohl auch verdient. Intense hält genau das was der Titel verspricht, sie ist Intensiv. Auch wenn das genauso im Info steht und ich eigentlich kein Fan davon bin Platteninfos zu zitieren, aber hier hat der Infoschreiber wirklich nicht übertrieben. 9 Songs lang wird hier auf höchstem Niveau feinster Death Metal geboten, der vor technischen Finessen und ungebundener Spielfreude nur so strotzt. Wer die Band schonmal Live gesehen hat weiß, daß sie dies auch auf der Bühne problemlos verkörpern und wiederspiegeln können. Als Bonus hat man auf diese CD noch ein Multimedia Part draufgepackt und so lassen sich für alle Computerbesitzer noch Videoausschnitte und sonstige Informationen begutachten. Ein rundum gelungener Output, der einen Tip mehr als rechtfertigt.
(Review aus Eternity #14)