Necroplasma “same”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Drei Demos und eine EP verzeichnen die Schweden Necroplasma, die sich gegen Ende des Jahres 1996 gegründet haben. Auf dem aktuellen Demo ‘Necroplasma’ befinden sich 4 Stücke plus Intro sowie Outro. Der Sinn der beiden letzeren ist mir nicht ganz klar. Das Outro besteht aus einem ca. 1 minütigen Rumgeklopfe auf einer Bassseite, während das Intro neben einem japanischen Kirchenglockenimitat noch ein paar ziemlich mies gelaunte Hunde dem Hörer näherbringt welche diesem erklären, dass sie offensichtlich das Falsche zum Fressen bekommen haben. Die 4 Stücke bieten ca. 16 Minuten rasend schnellen Black Metal, wobei nach mehrmaligen Hören allenfalls das Stück ‘Darkness of Hell’ in den Gehörgängen einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Der Sound ist recht basslastig, was mich zuerst zu der Vermutung veranlasst hat, dass die angekündigten zwei Bassisten nicht bei Kharon sondern bei Necroplasma zu Werke gehen. Die Produktion ist recht gelungen, da gibt es nichts zu meckern, wenn sich die Songs noch ein wenig eingängiger gestalten lassen, kann aus der Truppe bestimmt noch was werden. Auch dieses Vergnügen bezieht man für 8,-DM bei Neodawn Prod., c/o Christoph Ziegler, Pfarrer-Striebel-Weg 11, 88471 Laupheim/Untersulmetingen oder bei der Band: P.Af Hellgoat, c/o Isaksson, Borgmästareg.27 A, 731 33 Köping, Schweden, E-mail: necrohellgoat @hotmail.com.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*