My Cold Embrace “Katharsis” 5/6

Eigenproduktion
Bewertung: 5/6
Spielzeit: 39:00
Songs: 12

Yesss!! Strike!! Endlich mal wieder ‘ne Melodic Death Metal-Scheibe, die nicht nervt. Seit Mitte der Neunziger fahre ich ja total auf melodische Todesblei-Kapellen ab, aber in den letzten 3-4 Jahren kam aus dieser Ecke ja fast nur noch Mist, der zu keiner Sekunde mit den großen Klassikern des Genres mithalten konnte. Hinzu kommt, daß viele der jüngeren Bands dieser Sparte einfach zu nett, zu glatt und zu zahm klingen. MY COLD EMBRACE aus Kassel, der Heimatstadt der Ryker’s, scheinen jedoch nix von glattgebügelten Songs und charakterlosen Produktionen zu halten. Auf “Katharsis” wird ganz brutal der Vorschlaghammer geschwungen, melodischer (aber nicht zuuu melodischer!!) Death Metal trifft auf ruppigen Thrash und derben Hardcore. Das Ergebnis klingt mächtig fett und düfte Freunden klassischer Abrissbirnen-Mucke ebenso gefallen wie Fans aktueller MetalCore-Sounds. Nach einem lustigen Intro geht’s mit dem Opener “Melatonin” gleich beeindruckend los: Melodien der Göteborg-Schule treffen auf heftige Blastbeats und fies-grunzige Vocals. Der Refrain bleibt sofort im Ohr hängen. Cool!! Weiter geht’s mit “Senseless Game”, das mit fetten Groove-Parts aufwartet, die das gewaltige Blast-Massaker auflockern. “Troops Of Freedom” (mit deutschem Text, nur der geile Refrain ist auf Englisch) dürfte live ein absoluter Brecher sein. “Varnished Reality” hat einen coolen Dirty-Rock’n’Roll-Touch und dürfte live ebenfalls prima funktionieren. “Amen” bietet dann erstmalig ein paar entspannte Sekunden, bevor brutal weitergeknüppelt wird. “Gorgeously Bad” beginnt melodisch, explodiert aber schon nach wenigen Augenblicken und ist dann hart wie die Hölle. So geht’s dann fröhlich weiter, viele heftige Parts und einige wenige Verschnaufpausen, damit’s nicht zu stumpf wird. Der einzige wirkliche Ruhepol des Albums ist das wunderschöne Instrumental “El Renacimiento”. Danach geht’s dann wieder gewohnt heftig weiter. Die ganze Platte macht Spaß, immer voll auf die Nuß, so ist’s recht!! Bei aller Ballerei und Bolzerei ist die Scheibe doch sehr abwechslungsreich und wird nicht langweilig. Die Texte sind hart, intelligent und politisch (recht so!!), was im Death Metal ja nun nicht gerade selbstverstänbdlich ist. Der Hardcore/Punk-Anteil kommt also auch textlich zum tragen. Gut gespielt und fett produziert ist’s auch, es spricht also nichts gegen eine klare Kaufempfehlung. Komplimente an die Death Metal Legion Cassel!! Bestellen könnt ihr das Teil für 8 Euro plus Porto unter folgender Adresse: Dirk Wettlaufer, Po Box 104103, D-34041 Kassel.
www.mycoldembrace.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*