Malsain “They Never Die” 3/6

Dark Essence Records/ Karisma Records
Bewertung: 3/6
Spielzeit: 29:30
Songs: 7

Wenn ich im Vorfeld schon lese, daß eine Band eine Frau am Mikrophon stehen hat, schellen bei mir alle Gothic-Alarmglocken. Aber haben nicht bereits z.B. Arch Enemy oder Wykked Wytch eindrucksvoll bewiesen, zu welchen vokalistischen Leistungen weibliche Stimmbänder in der Lage sind? Genau, und bereits nach kurzer Zeit des Hörgenusses von „They never die“ stellte sich mir die Frage, von welchem Dämon Frau Skumring wohl besessen sein mag, denn ihre Sangesdarbietungen sind wirklich beeindruckend, Lärchengeträller sucht man vergebens. Der Rest der Band widmet sich derweil der Schaffung einer sehr dichten, düsteren Atmosphäre mittels räudig-roher, monotoner und bedrohlicher Gitarrensounds, einfach gestrickten, aber effektiven, Keyboards und deutlich vernehmbaren Basses. Die mittleren Tempogefilde werden dabei selten verlassen. Insgesamt ist „They never die“ als solides bzw. gelungenes Dark Black Metal Album zu bezeichnen, welches das Potential Malsains aufzeigt, und Lust auf einen Nachfolger macht, auf Dauer allerdings etwas uninspiriert und langweilig wirkt. Mal schauen, was aus der Band noch wird.
www.malsain.no/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*