Lobotomy “Holy Shit” 3/6

No Fashion Records
Bewertung: 3/6
Spielzeit:
Songs: 0

Mit der MCD ‘Holy Shit’ geben die schwedischen Oldschooler ein Lebenszeichen von sich. Allerdings nicht in Form von neuem Material. Nein, die 5 Songs auf ‘Holy Shit’ sind Überbleibsel der Aufnahmen zum letzten Album ‘Born In Hell’, also schon knapp 2 Jahre alt und werden nun veröffentlicht, um die Zeit bis zum nächsten Lobotomy-Album zu überbrücken. Musikalisch geht’s zu wie immer, soll heißen Old-School pur! Tiiiiief gestimmte Gitarren die original Sunlight klingen, ein Shouter, der sich durch die fünf Songs growlt und straighte Songs. Was sich gut anhört, hat nur einen Haken: die Songs sind nicht der Knaller. Es wird schnell klar, warum sie es nicht auf ‘Born In Hell’ geschafft haben. Laut Info zwar, weil sie nicht in das lyrische Konzept des Longplayers schafften, aber ich vermute mal, daß die bandinterne Qualitätskontrolle auch ein Wörtchen mitzureden hatte. Die Songs der MCD bleiben nicht im Ohr hängen und zünden einfach nicht. Damit nicht genug, ist die MCD lieblos aufgemacht ‘Invite The Needle’ bricht zum Beispiel unvermittelt ab. An der ganzen Chose haftet einfach der Geruch der Abzocke. Braucht man nicht!