Kaptain Sun “Blood, Rock n’ Roll & Black Angels” 5/6

Metal Breed Records
Bewertung: 5/6
Spielzeit: 30:16
Songs: 9

Boah, geil, ey!! KAPTAIN SUN, die ich bis vor kurzem nicht mal vom Namen her kannte, konnten mich mit „Blood, Rock n’ Roll & Black Angels“ auf Anhieb überzeugen. Ihr räudiger Mix aus dreckig groovendem Metal und fiesem Schweinebacken-Rock n’ Roll klingt wie eine von Entombed veranstaltete Saufparty, zu der Gäste wie Danzig und Kyuss eingeladen sind. Die Gastgeber Entombed dominieren die Party und lassen am meisten die Sau raus, aber auch die erwähnten Gäste kommen auf ihre Kosten. Mit anderen Worten: „Blood, Rock n’ Roll & Black Angels“ klingt so, als wären die Alben „Wolverine Blues“, „How The Gods Kill“ und „Sky Valley“ frontal ineinander gekracht. Okay, in dieser Schublade tummelt sich schon die ein oder andere Band, aber was soll’s, solange die Mucke geil ist. Mal abgesehen davon zeigen KAPTAIN SUN vielen ihrer Konkurrenten qualitativ die Rücklichter. Im Vergleich zu den ähnlich tönenden Allhelluja haben Kaptain Sun ganz klar die besseren Songs am Start. Diese Scheibe kann ich allen empfehlen, die die rockige Phase von Entombed mögen und nach einer guten Partyscheibe Ausschau halten. Meine Lieblinge auf „Blood, Rock n’ Roll & Black Angels“ sind das mit einem geilen Maiden-Part ausgestattete „Evil Demon“, das mitreißende „Orange Sun“ und der schnelle, thrashige Rausschmeißer „Psychotwins“. Beide Daumen hoch für KAPTAIN SUN!!! www.rockthistown.de
www.kaptainsun.com