Honeymoon “Astro Domini”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Honeymoon ist das Projekt von Christian Walther, von dem auch sämtlichen Material auf Astro Domini ist. Zu den Aufnahmen hat er zur Verstärkung Gastsängerin Nadja und Gastflötistin Jana verpflichtet, die auch bereits bei dem ersten Demo mitgeholfen haben. Auf der nun vorliegenden CD befinden sich acht Stücke, die ein geschlossenes Konzept beinhalten. Kurz zusammengefaßt geht es um eine Reise zu den Sternen, auf der Suche nach Antworten. Markante Stationen hierbei sind Abschied, Abstand von der Welt gewinnen, die Sonne als Symbol der Hoffnung, wehmütige Erinnerungen, Heimkehr. Mit Metal hat das ganze wirklich überhaupt nichts zu tun und trotzdem hat mich Astro Domini bereits beim ersten Hören fasziniert. In der Musik von Honeymoon dominieren warme und harmonische Klänge auf der Basis von Synthesizersounds. Nur gelegentlich finden dezent im Hintergrund gehaltene verzerrte Gitarren Verwendung. Um das Konzept der Reise zu den Sternen zu unterstützen werden zudem noch Samples eingesetzt. Kurz und gut, Astro Domini ist rundum gelungen. Leider ist kein Preis angegeben, so daß ihr euch am besten erst einmal an folgende Adresse wendet: Honeymoon, c/o Christian Walther, Schützenhausstraße 14, 65510 Idstein, eMail: dunkelbunt@t-online.de
(Review aus Eternity #13)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*