Hate Squad “Katharsis” 5/6

Massacre Records
Bewertung: 5/6 – > Mächtig!
Spielzeit: 49:10
Songs: 13

Eine gern genutzte Phrase ist ‘Umgang formt den Menschen’. Demnach würde mich interessieren, was oder wer dafür gesorgt hat, dass Hate Squad gegenwärtig soviel Gift und Galle spucken und mit “Katharsis” einen regelrechten Hassbolzen zum Verkauf stellen. Vielleicht ist das auch der Reinigungsprozess, der im Albumtitel verbraten wurde. Zugegeben, ich habe die Band etwas aus den Augen verloren. In den Neunzigern habe ich ihren Weg noch verfolgt und Gefallen an dem vorwärts orientierten Groove-Thrash gefunden. Später haben Hate Squad meinen Radar irgendwie unterflogen. Umso überumpelter bin ich von “Katharsis”, das weitaus heftiger, dreckiger und aggressiver klingt, als ich die Band in Erinnerung hatte. Thrashy sind die Niedersachsen immer noch, aber vor allem straight forward und mit jeder Menge Wut im Bauch. Auch soundtechnisch wird das deutlich – das Album klingt als wären die Stücke im ersten Take live eingerödelt worden, die Gitarren scheinen auch einen Tick runtergestimmt worden zu sein, so dass “Katharsis” eine insgesamt unfreundlichere, ungehobelte und unpolierte Note bekommt. Feingeistig ist hier fehl am Platz, stattdessen pumpt rohe und überschäumende Energie, speziell bei den direkten, teils schnellen Kinnhaken wie “Katharsis”, “A.P.A.B.” oder “Vicous assault”. Hardcore-affin waren Hate Squad auch schon immer. Auf der neuen CD lässt sich das stark heraushören. Bestes Beispiel ist der Mitgröhl-Gassenhauer “Old times… good times”, bei dem ich förmlich die Rykers wieder auferstehen sehe oder den Moshpit-Feger “Live and learn”. Pluspunkt für mich sind auch Burkards tiefe, grollende Death Metal-artige Vocals, die ich prägnanter finde als das übliche Growsl/Scream-Duett bei vielen anderen Bands, die sich in ähnlichem musikalischen Fahrwasser bewegen. Vielleicht sollte ich auch noch erwähnen, dass manche Tracks schon etwas ähnlich bollern und meine Wertung ein wenig nostalgisch eingefärbt sein könnte. Aber … what the fuck… Hate Squad anno 2011 machen halt einfach Spass…

www.hatesquad.com
www.myspace.com/hatesquad

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*