Han Jin Oakland “…it‘s just a fucking demo…” 3/6

Eigenproduktion
Bewertung: 3/6
Spielzeit: 39:04
Songs: 9

HAN JIN OAKLAND sind, darauf hat die Metallwelt gewartet, ‘ne lupenreine METALLICA-Coverband! Genauer (da man bei METALLICA immer hinzufügen muß, um welche Phase), bemüht man sich, die Grunge/Alternative-Sounds der Load/Reload-Ära mit Schmackes nachzuspielen. 2006 ist das natürlich eher Post-Grunge oder besser „modern Rock/Metal“ oder noch besser einfach rifflastiger, gut abgehender Rock ‘n‘ Roll! Schon frappierend, wie ähnlich Christoph Jungen, Bandkopf, Sänger und Gitarrist in einer Person (watt‘n Zufall…) seinem großen Vorbild Hetfield klingt. Und er kriegt die Chose sogar recht ordentlich hin. Die knarzige Stimme paßt ganz gut zur Mucke. „…it’s just…“ ist das zweite Demo der Metallicats aus NRW, und ist die Musik auch noch ausbaufähig, ihre äußere Präsentation ist bereits jetzt hoch professionell. Das Teil ist ein richtiges Album und mitnichten ein Demo, auch wenn der Titel tiefstaplerisch das Gegenteil suggeriert. Sauber und druckvoll produziert steckt es zudem in einer aufwendigen DVD-Hülle, deren einziger Nachteil ist, daß man nicht weiß, wie man sie im CD-Regal unterbringen soll. Wenn man zukünftig etwas eigenständiger und weniger schablonenbehaftet zu Werke geht und es schafft, sich etwas von den allzu offensichtlichen Vorbildern zu lösen, dann wäre das der logische nächste Schritt nach vorne für HAN JIN OAKLAND. Und auch der angestrebte Plattenvertrag wäre in diesem Fall nicht mehr allzu weit entfernt. Bis dahin aber gehen Bestellungen für 10,- Euro übers Internet, oder direkt an Christoph Jungen, Dunantstr.3, 52134 Herzogenrath.
www.HanJinOakland.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*