Funeral Procession “Solar Eclipse” 2/6

Devil Worship Records
Bewertung: 2/6
Spielzeit:
Songs: 0

Zwei ein halb Jahre ist es nun her, dass die Aufnahme dieser deutschen Black-Metal-Kapelle erschien. Warum sie sich erst jetzt meiner kritischen Rezensur unterziehen muss, ist leicht zu beantworten: Diese vier Songs hier wurden nämlich von einem polnischen Label veröffentlicht, das es sich offenbar nur leisten konnte, das Ganze auf Tape erscheinen zu lassen. Leider besitzt heute nicht jeder mehr einen Kassettenspieler, und so lag das Teil eben ein kleines Weilchen rum. Dabei ist den Leuten allerdings nicht viel entgangen, denn ich kann auch hier mal wieder nur von allerhöchstens mittelprächtigem Black-Metal sprechen, der meines Erachtens nach auch nicht hätte auf Tape aufgenommen werden müssen. Der erste Song klingt irgendwie ganz witzig, was ich damit meine, ist gar nicht so leicht zu sagen, aber es sind die sich ständig wiederholenden Gitarren, die hier auf eine gewisse Art und Weise dermaßen simpel gespielt sind, dass sie mir ein Lächeln abverlangen. Am Anfang des zweiten Songs bemerkt man sehr schnell, dass die vier Mannen nicht alles so eintönig klingen lassen wollen, was mit einem klassischen Sopran und der darauf folgenden nicht enden wollenden Maschinengewehrsalve anfänglich noch gelingt, sich aber doch bald als Fehlvermutung herausstellt, denn es wird danach wieder monoton weitergehämmert wie zuvor. Im darauffolgenden Song gibt‚s dann noch Industrialeinlagen, um wiederum Abwechslung ins Geschehen zu bringen, wofür der untermalende Keyboardeinsatz dann auch wirklich kurzzeitig sorgt. Doch im Ganzen wirkt es immer noch zu unausgereift. Aufgrund mangelnder Ideen und wenig spielerischem Potential ist es mir nicht möglich, mehr als zwei Punkte zu geben, und das ist noch geschmeichelt, denn zuviel hat man von ähnlichen ebenso unspektakulären Bands gehört.
www.funeralprocession.net

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*