Entera “Betrayal Against Time”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Na, da haben die Jungs aus Zweibrücken nochmal richtig Glück gehabt, nicht an unseren Schlächter Holger geraten zu sein! Der hätte sicher erstmal das Cover (mir kam spontan Fates Warnings ‘Night On Bröcken’ in den Sinn, hehe) ausgiebig ‘bewundert’…Entera meinen es gut, sei es, daß ihre CD mit 70 Minuten quantitativ keine Wünsche offen läßt oder daß in den Texten gegen so ziemlich jedes Übel der Menschheit außer Big Brother gewettert wird…Drogen, Aids, Krieg, Umweltzerstörung, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Und auch bei der Musik geben sie sich alle erdenkliche Mühe, mehr zu bieten als eine gewöhnliche Undergroundband. Tja, eigentlich löblich, jedoch wirkt der 80er-Jahre-Thrashmetal (der manchmal an Mortal Sin erinnert) der Saarländer gerade durch die technischen Spielereien sowie andere Besonderheiten eher noch holpriger. Warum gibt es denn wohl so wenig Bass-Solos? Weil Bass so ein tolles Soloinstrument ist??? Und auch ein fast vierminütiges Feedbackintro zu ‘No Way Out’ ist nicht gerade der Bringer. Hinzu kommt die nur schwer verdauliche Gesangsleistung, nix für ungut, aber vor allem bei ‘Magna Molestia’ klappt’s einem echt die Zehennägel um. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß Entera zu viel zu früh wollten, sie sollten sich selbst zum musikalischen Reifen noch etwas Zeit gönnen (auch wenn die Band wohl schon seit 11 Jahren existiert…) und – statt einem durch zahllose unmotivierte Frickelbreaks zerrissen und störend wirkenden Progtouch zu huldigen – sich lieber mehr auf geradlinige Songs beschränken. So klingt ‘Betrayal Against Time’ jedoch, als wären Tankard plötzlich auf die Idee gekommen, Dream Theater-Elemente in ihren Stil aufzunehmen…Bleibt zu hoffen, daß das Trio so schnell wie möglich den verzwungenen Anspruch mit komplizierten Läufen, ständigen Taktwechseln und lateinischen Songtiteln ablegt und dafür einfach munter drauflos rockt, denn wenn es das tut, klingt die Chose gleich viel flüssiger und angenehmer. Erhältlich für 23.-DM bei Entera, Landstuhlerstr. 25, 66482 Zweibrücken
www.entera.org