Elite “We Own The Mountains” 3/6

Folter Records
Bewertung: 3/6
Spielzeit: 47:55
Songs: 10

Norwegen….zu Beginn der 90er hätte alleine die Herkunft der Mannen um Bent Arne Mathisen schon ausgereicht, um die Alben der Band in Europa zu verkaufen. Doch inzwischen hat sich die Black Metal Szene globalisiert und differenziert und, das sei hier schon verraten, Elite stehen auch mit ihrem neuen Album „We own the mountains“ nicht an der Spitze des nordischen Black Metal.
Betrachtet man die vergangenen Veröffentlichungen der Band so ist deutlich zu erkennen, dass am Songwriting gearbeitet wurde. Die Lieder fallen durch mehr Abwechslung positiv auf und haben in der Regel ein gutes, nordisches Riffing, das stellenweise Ähnlichkeiten mit Taake hat. Dennoch findet sich hier zu wenig Neues, dass den Hörer überraschen könnte und eine Band der ersten norwegischen Liga ausmachen würde.
Deutlich verbessert wurde beim vorliegenden Album auf jeden Fall die Produktion, die deutlich kräftiger ausfällt, als noch auf dem 2006er Album „Bifrost“. Die Songs kommen so besser zur Geltung.
Insgesamt betrachtet also ein solides Norweger Album ohne große Überraschungen im positiven wie im negativen Sinne.

http://www.myspace.com/elitenorway