Edge Of Forever “Another Paradise” 1/6

7 Hard
Bewertung: 1/6 -> ärgerlich
Spielzeit: 50:23
Songs: 10

Schon der Refrain, mit dem der Opener beginnt (sic!), verdeutlicht, dass es sich um eine italienische Band handeln muss. Und nachdem mir auf diese Weise zum ersten Mal vor Schmerz die Tränen gekommen sind, habe ich es inzwischen mehrmals versucht, diesem Melodic-Rock-Machwerk näherzukommen. Ist mir nicht so recht gelungen.

Trotz tatkräftiger Unterstützung von Bob Harris sind’s eben nicht „Axe“, die wir hier hören, sondern eine der zahllosen Trallala-Combos, die man getrost gleich wieder vergessen darf. Und da ich schon gefühlte 400 Rezis über ähnlich geartete Scheiben geschrieben habe, sitze ich jetzt in gewohnter Ratlosigkeit da und frage mich, was ich hierzu noch Neues von mir geben kann.

Versuchen wir es so: Wer auf melodischen Hard Rock steht, bei der einem vor Kitsch der Schmalz aus den Boxen rinnt, wer die immer gleichen Refrains liebt, die einem vor Schwülstigkeit den Magen umdrehen, wer absolut keine Überraschungen erleben will, sondern nix als ein schlichtes normales Album will, wer die Billig-Pizza vom Discounter einem anständigen Essen vorzieht, nun, für denjenigen ist diese Scheibe sicher die erste Wahl und eine unbedingte Kaufempfehlung!

http://www.edgeofforever.it/
www.myspace.com/edgeofforeverofficial

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*