Demolition “Existence” 3/6

Twilight
Bewertung: 3/6
Spielzeit: 49:05
Songs: 10

Die österreichische Band Demolition legt mit “Existence” ihre dritte CD vor. Darin hauen die vier Jungs dem Hörer zehn oldschoolige Thrash Metal-Songs mit Anleihen aus Speed, Death und klassischem Metal um die Ohren, die in druckvollem Soundgewand daherkommen. Interessant sind vor allem die ersten drei Songs, die durch Samples und Zitate angereichert sind und sich dadurch angenehm vom üblichen Gethrashe abheben. Auch die abgefahrenen Gitarrensoli möchte ich hier positiv vermerken. Aber leider können Demolition damit nicht den Gesamteindruck des Albums verbessern, und der ist: alles schon mal gehört – und zwar besser. Ich fühle mich vor allem an Testament, Judas Priest und Slayer erinnert. Es dürfte die 100 000ste Neuauflage dieser Musik sein, vorsichtig geschätzt. Wenn Demolition dafür einen Kracher nach dem anderen auf das Album gepackt hätten, könnte man sich damit ja abfinden. Aber das ist nicht der Fall. Einige Songs auf dem Album wirken dafür zu einfallslos – wie regelrechte Füller. Wer Spaß an jeglichem Thrash Metal hat, der kann hier ein Ohr riskieren. Wer originelle Musik erwartet, dem sei abgeraten. www.twilight-vertrieb.com
www.demolition.at