Dalriada “Napisten Hava” 4/6

Hammer Music/Nail Records/Einheit Produktionen
Bewertung: 4/6 ->  Find ich gut!
Songs: 12

Schon wieder ein neues Dalriada Album? Ja, die wohl bekannteste ungarische Folk Metal Band ist nach nur einem Jahr mit einem neuen Album zurück. Der siebente Streich nennt sich “Napisten Hava”. Und wer die Vorgängeralben mag, der kann hier wieder bedenkenlos zugreifen.

Dalriada können das Niveau mühelos halten und begeistern in den zehn Songs (+ Intro und Outro) durch stimmungsvolles und detailverliebtes Songwriting. Hierbei bedient sich die Band textlich und musikalisch bei ungarischer Folklore (und Geschichte) und natürlich dürfen auch traditionelle Instrumente nicht fehlen. Neben Gute-Laune-Melodien finden sich auch episch ergreifende Parts auf “Napisten Hava” und an Ohrwurmmelodien wird nicht gespart. Und die ausdrucksstarke Stimme der Frontfrau passt hervorragend zu dem Mix aus osteuropäischer Volksmusik und Metal/Rock. Die männlichen leicht rauchigen Vocals stehen dem in nichts nach.

Ich würde mir das Endergebnis etwas metallastiger und weniger rockig wünschen, aber alles in allem bleibt es ein gutes Album, das man sich als Folk Metal/Rock Fan nicht entgehen lassen sollte. Meine Favoriten sind: “Napom, fényes napom”, “Napisten hava” und “Borivók éneke”.

Mehr zu Dalriada:
http://www.dalriada.hu
http://www.facebook.com/Dalriadahu

Tracklist:
1. Intro (Felcsíki lassú csárdás)
2. A Dudás
3. Tündérkert
4. Napom, Fényes Napom
5. Napisten Hava
6. Julianus Útja
7. Puszta Föld
8. Hunyadi és Kapisztrán Nándorfehérvári Diadaláról (Saltarello)
9. Hírhozó
10. Borivók Éneke
11. A Juhászlegény Balladája
12. Outro (Gyimesi)