Ctulu – Ctulu 4/6

611137MDD Records

Bewertung: 4/6 → Find ich gut!

Songs: 8

Spieldauer: 35:17

Nach dem Re-Release des genialen „Sarkomand“ im März letzten Jahres stehen Ctulu nun endlich mit frischem Material in den Startlöchern. Der Sound des unbetitelten Albums schlägt dabei eine neue und vor allem aggressivere Richtung ein.

Die Songs sind größtenteils sehr kompakt gehalten. Längen von drei Minuten, manchmal mehr. Auch die Song-Strukturen sind gestrafft, aber voller Wut. Gerade das macht aber den Charme der Platte aus, auch wenn so die atmosphärische Tiefe früherer Alben auf ein Minimum reduziert wird. Hass gießt die Lieder in neue Formen, die durch abwechslungsreiche Rhythmik sehr eingängig daher kommen und manchmal Assoziationen mit den älteren Alben der Label-Kollegen Nocte Obducta hervorrufen.

Neben dem Cthulhu-Mythos haben sich die Niedersachen diesmal auch von der polnischen Sprache inspirieren lassen und zwei Songs in Polnisch verfasst. Die beiden etwas gemächlicheren Tracks bekommen dazu durch Schellenring-Einsatz noch das musikalische „gewisse Etwas“.

Fazit: Sei es nun „Treibjagd“, „Rozgoryczona, rozczarowana, a gotowa na wszy…“ oder „Herrführer der Herrenlosen“ Ctulus neuer Longplayer bietet fetzig-bitterböse Songs auf engstem Raum.

http://www.ctulu.de/

https://www.facebook.com/pages/Ctulu/131506920231747