Cromlech “The Vulture Tones” 5/6

Beyond… Prod.
Bewertung: 5/6
Spielzeit:
Songs: 0

Diese Vier-Track Mini-CD macht Appetit auf mehr. Es ist echt schade das ‘The Vulture Tones’ kein ‘kompletter’ Silberling geworden ist. Denn so bleibt einem leider nichts anderes übrig als auf den hoffentlich bald erscheinenden Rest zu warten. Und wenn der die von ‘The Vulture Tones’ recht hoch angelegte Meßlatte noch übertreffen sollte, dann darf man wohl mit einem absoluten Überhammer rechnen. Aber zurück zum vorliegenden Output der fünf Schweden, die zum Teil aus dem Ablaze My Sorrow, bzw. Eucharist-Umfeld stammen. Aufgrund dessen dürfte es wohl auch keine allzu große Überraschung darstellen, daß Cromlech dem melo-dischen Death Metal sehr angetan sind. Allerdings haben sie mit der flauschigen In Flames-Variante (die ich allerdings ebenfalls recht dufte finde) nicht das mindeste am Hut. Denn Cromlech sind wesentlich ungestümer und kompromißloser. Heißt im Klartext: Die Lieder werden größtenteils in halsbrecherischer Manier vom Stapel gelassen und die Melodien stehen nicht ganz soweit im Vordergrund wie bei In Flames, die hier einfach mal als Beispiel herhalten müssen. An den musikalischen und spielerischen Fähigkeiten von Cromlech gibt es überhaupt nix zu bemängeln, obwohl sie bei einer CD mit zehn Liedern das Songwriting variabler gestalten sollten, da sie sonst etwas monoton klingen könnten. Aber das merkt man bei den vorhandenen vier Titeln nicht! Geiler, typischer Schweden Death!
www.beyondprod.com