Carpe Noctem “Nachtgedacht” 2/6

NeoKlasSick Productions
Bewertung: 2/6
Spielzeit: 41:21
Songs: 8

Mit einem Sample beginnend, welches den Song “Kampf dem Licht” einleitet, zeigen uns die Ostfriesen in welche Richtung sich dieses Album bewegen wird. Bei den Mitgliedern der Band handelt es sich wohl um ein paar Nachtschwärmer, die den lieben langen Tag nun gar nicht ans Licht kommen, so scheint es zumindest, wenn man sich weitere Songtitel wie “Nachtblind”, “In
der Nacht bei den Gedanken”, “Kinder der Nacht” oder den Albumtitel anschaut. Wären die Leute doch bloß am Tage aktiv gewiesen, während sie die Songs für dieses Album komponiert haben, wenn man das so nennen kann, es wäre sicher mehr dabei heraus gekommen. Ohne die eingespielten Samples, die zum Beispiel einen wirres Zeug redenden Mann widergeben oder die Natur in ihrer ganzen Pracht mit Donner und Regen
zeigen, wäre das Ganze wahrscheinlich noch weniger wert. Carpe Noctem bemühen sich zwar anständigen Midtempo-Black-Metal zu spielen, der aber aufgrund mangelnder Abwechslung im Gitarrenspiel, bei mir leider nur Langeweile aufkommen lässt. Das Fauchen, welches gelegentlich in einen
chorähnlichen klaren Gesang, dann wieder in ein Grunzen wechselt, ist noch beinahe als positiv hervorzuheben. Trotzdem sind auch die sehr selten auftretenden Keyboardsounds nicht ansatzweise in der Lage, in mir irgendein Gefühl auszulösen, welches mich vielleicht in eine verregnete Nacht versetzen könnte. Das gesamte Produkt wirkt noch zu unausgereift; es fehlt hier einfach an Ideen, die die Kulisse Nacht in ein besseres Licht stellen würden. www.neoklassick.de
www.carpenoctem.org
http://www.mp3.de/musik/genre/band/080100/170740/3