Bodies Lay Broken “Eximinious Execration Of Exiguous Exequies” 3/6

Deathvomit Records/Necropolis Records
Bewertung: 3/6
Spielzeit: 30:26
Songs: 27

Grind Gore. Bodies Lay Broken aus Minneapolis grinden sich durch 27 eitertriefende, forensische Häppchen. Dabei scheinen die Jungs nicht nur eine Affinität zur lateinischen Sprache zu haben, sondern auch ein Faible für japanische und spanische Filme oder zumindest für deren Synchronisation, aber die Herren können es auch auf Französisch oder auf Deutsch (z.B. beim 14. Stück „Foramen Into Petechial Granulomatous Hepatopathy). Die Songs kommen im variablen Tempo daher, obwohl überwiegend der Bleifuß auf dem Gaspedal regiert. Stimmlich wird verzerrt, gewürgt und gekotzt was das Zeug hält. Zum Glück gibt es drei verschiedene Stimmlagen bei den Grunts: eine für den Grind typische, perverse höhere Stimme, eine, die ab und zu die Mitten abdeckt, und das tiefe Gekotze., da allein die tiefen Grunts auf Dauer zu monoton wirken würden. Die Produktion ist in Ordnung. Das Schlagzeug hämmert. Hier und da finden sich auch ein paar Death Metal Elemente. Bodies Lay Broken zelebrieren rohen, kompromisslosen Grindcore ohne Schnörkel und Zucker in den Arsch blasen. Sie treten den Hörer einfach ins Gemächt. Neben “Eximinious Execration Of Exiguous Exequies” haben Bodies Lay Broken eine Split 7″ mit Black Market Fetus und eine Split 7″ mit Machetazo herausgebracht. Fazit: Schlecht ist die Scheibe von Bodies Lay Broken auf keinen Fall, aber leider fehlt irgendwie die persönliche Note, die Bands wie z.B. CSSO oder Blood Duster haben. Schöngeister seien gewarnt und Brutalo-Metzel-Freaks sind herzlich dazu eingeladen, den Kopf in die Box zu halten und zu lauschen. Die Jungs sind mit einer guten Portion Humor ausgestattet, auf der Bodies Lay Broken Homepage könnt ihr auf einem Message Board eine Nachricht hinterlassen welche Einflüsse anderer Grindcore Bands ihr bei ihnen entdeckt habt.(z.B. welche die mit N…oder vielleicht mit C… anfangen). PO Box 141048, Minneapolis MN, 55414-1048 USA bodieslaybroken@yahoo.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*