Xieria “Outshine” 3/6

Scarlet / SPV
Bewertung: 3/6
Spielzeit:
Songs: 0

Es gibt Bands, die ihre Instrumente eindrucksvoll beherrschen. Xieria gehören dazu. Und es gibt Bands, die ihre Instrumente eindrucksvoll beherrschen, es aber trotzdem nicht schaffen, ihr musikalisches Können in klasse Songs umzumünzen. Wieder gehören Xieria dazu. Die fünf Italiener haben musikalisch tatsächlich einiges zu bieten: ausgeklügelte, technisch anspruchsvolle Gitarrensoli, rhythmisch vertrackte Riffs/Passagen, mehrstimmige Gesangsarrangements und abwechslungsreiches Keyboardspiel. Viele Bands werden dieses Niveau nie und nimmer erreichen. Trotzdem fehlt mir bei den Songs der finale Kick: man kann das schlecht beschreiben, aber ich hab’ jetzt auch nach dem 5. Durchlauf noch keine Parts ausmachen können, die es vermöcht hätten, mich richtig zu fesseln. Es plätschert irgendwie regelrecht an einem vorbei. Vielleicht liegt’s auch an der relativen Softheit der Platte, ProgMetal ist für mich jedenfalls was anderes. Außerdem ist es bei über 6 Minuten langen Songs halt Scheiße, wenn Refrains kaum mitreißen können. Leute, die es auch mal weniger kompliziert und hart als Dream Theater haben möchten, können Xieria ja antesten. Mir hat diese CD jedenfalls zu wenig Kanten. Rein instrumental müsste man natürlich mehr Punkte vergeben, aber aufgrund des Songs ist nicht mehr als eine 3 drin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*