The Heretic “Gospel Songs in e minor” 4/6

Xtreem Music
Bewertung: 4/6
Spielzeit: 44:54
Songs: 9

Anstrengend! Oder doch nicht? THE HERETIC sind bestes Beispiel dafür im Chaos eine gewisse Ordnung feststellen zu können. Was die Spanier da fabrizieren ist durchaus nervenaufreibend, wenn man auch hinter dem Durcheinander diverser verschroben-chaotischer Elemente einen Leitfaden genialer Ideen ausmachen kann. Lange dauert es allerdings, bis sich Gehörtes zu einem Bild eingängiger, teils wunderschöner Melodien klärt.
Progressivität heißt bis dato das unangefochtene Gebot! Und in meinen Ohren klingt dies vorerst nach fünf Musikern von denen jeder mit seinen individuell-verqueren, doch eigenen Ideen zum Schaffensprozess des Albums “Gospel Songs in e minor” beitragen musste/wollte, ob es nun gerade passte oder nicht.
Ein sicher großartiges Album für Musiker die sich in der komplizierten Materie des Songwritings auskennen, gerne selbst ihren zur Progressivität neigenden Hang zum chaotischen Komponieren ausleben und jene dargebotenen Strukturen eher durchblicken als der klassische “Fan” aus Leidenschaft. Viel zu “erhören” gibt es allemal für beiderlei Ohren und so stehen 4 Punkte nicht für “…find ICH gut!”, sondern für “ERKENNE” ich als gut… www.xtreemmusic.com
www.TheHereticBand.com