Sceptic “Pathetic Being” 6/6

Empire Records/Last Episode
Bewertung: 6/6
Spielzeit:
Songs: 0

DEATH! Das war der erste Gedanke der mir beim Einlegen von ‘Pathetic Being’ in den Kopf kam. Und dies änderte sich auch nicht während der gesamten Spielzeit, denn diese polnische Formation macht keinen Hehl daraus, dass Death für sie ein überaus großes Vorbild darstellt. Nicht nur der Sänger kommt Chuck Schuldiners Gesangstil (zumindest dem der älteren Platten) gefährlich nahe (wenn auch er hier und dort versucht, ein bißchen Variation in die Vocals zu bringen), auch vom musikalischen her frickeln die Jungs sich dermaßen einen ab – ich würde ’Pathetic Being’ gleich zwischen ‘Individual Thought Patterns’ und ‘Symbolic’ einordnen, wenn es nach mir ginge. Wer jetzt jedoch denkt, das Quintett würde nur von alten Helden abkupfern, liegt völlig falsch, können Sceptic ihrer Musik doch sehr wohl einen eigenen Stil verleihen. Zwischen gekreischte Death Metal Vocals und einem professionell technisch und progressiv-experimentellen Drumming gesellen sich hier und dort noch einige thrashige Riffs hinzu, die ständig von einem unglaublichen Leadgitarrengefrickel begleitet werden. Hört euch die Sache nur mal in ‘Ancestor Of All Powers’ an und ihr werdet mir ohne Zweifel zustimmen, dass hier an der Klampfe wahre Profis am Werke sind. Wenn ich daran denke, dass diese Jungs auf dem Album gerade mal um die 21 Jahre alt sind, dann möchte ich mir gar nicht ausmalen, mit was für einem tödlichen Gitarrengewitter sie uns in fünf Jahren entgegentreten werden. Als besonderen Leckerbissen haben die Polen uns noch eine sehr amtliche Coverversion des Nocturnus Tracks ‘Artic Crypt’ auf die CD gepackt, zudem sie in dem Interview dieser Ausgabe noch etwas mehr erzählen werden. Das darauf folgende Instrumentalstück ‘Participles Of Time’, bildet meiner Meinung nach ebenfalls einen der Höhepunkte auf dieser CD, wie auch der Titeltrack, ‘Ancient Portal’ oder ‘Only Lies’. Nach diesem zweiten Album ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Sceptic (hoffentlich) die gebührende Aufmerksamkeit geschenkt wird und sie auch hier in unseren Landen zur Elite des technischen Death Metals aufsteigen werden.
www.sceptic.pl

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*