Numen “Galdutako itxaropenaren eresia” 6/6

GOI Music
Bewertung: 6/6
Spielzeit:
Songs: 0

Nachdem die baskische Band Numen mit ihrer MCD ‘Haize Sorginduen Intziriak’ 1999 im spanischen Black Metal Underground für Furore gesorgt hatte, kommt nun das lang ersehnte Full Length Album mit dem unaussprechlichen Namen ‘Galdutako itxaropenaren eresia’ heraus. Nachdem es einige Besetzungswechsel gegeben hat (der Drummer Josu wurde durch Largo ersetzt und Mikel kam neu zur Band) klingt das neue Album einerseits aggressiver und schneller, aber durch Mikel werden nun auch die baskischen Folk Elemente verstärkt. All dies führte dazu, dass das neue Album eine extrem dichte Atmosphäre besitzt und eins der besten melodischen Black Metal Alben Spaniens in der letzten Zeit sein dürfte. Absoluter Highlight ist das Lied Ama Curra , das einerseits bezaubernde Folk Elemente mit hymnenhaften Charakter besitzt, dann aber wieder in extrem aggressiven Black Metal mit einem Schuss Death Metal (insbesondere durch die tiefen Growls, die einen starken Kontrast zu dem hohen Black Metal Gekeife darstellen) umschlägt. Das gute Gesamtbild wird durch ein sehr ansprechend gestaltetes Booklet abgerundet. Wer auf melodic Black Metal mit vereinzelten Death Einflüssen steht, wird an diesem Album nicht vorbeikommen.
www.numen.info/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*