JT RIPPER – Gathering Of The Insane 5/6

I Hate Records

Wertung: 5/6 -> Mächtig

Tracks: 10

Spieldauer: 36:34

Das aus Sachsen stammende Trio JT RIPPER (wahlweise wohl auch J.T. Ripper) hat sich bereits 2010 zusammengefunden und hat mit “Gathering Of The Insane” ihr zweites Album im November 2018 veröffentlicht.

Die Jungs spielen eine feine Mischung aus gradlinigem, ungefilterten und schmutzigem Old-School-Black-/Death-/Thrash-/Speed-Metal. Die rasenden Gitarrenpassagen, schnelles und donnerndes Drumming und ein schön lauter Bass werden vom extrem heiseren Growl-Gesang begleitet. Die Produktion der Platte ist so wie es sich bei der Art von Metal gehört: Die Instrumente sind allesamt klar zu hören und insgesamt schön Old School und räudig, aber trotzdem druckvoll.

Definitiv sind parallelen zu Bands wie Division Speed, Cruel Force, Ketzer, Nocturnal, Hellish Crossfire, Desaster usw. festzustellen während die gut 36 Minuten aus den Boxen scheppern. Der einzige Unterschied zu den genannten Bands ist für mich persönlich das wirklich hässliche Cover, welches leider überhaupt nicht die Klasse des Albums widerspiegelt. Alles in Allem ein sehr empfehlenswertes Album ohne Kompromisse. Immer schön nach vorne, wie es sich gehört!

https://www.facebook.com/J.T.Ripper.thrash