Infinity “The Arcane Wisdom Of Shadows” 5/6

Bloodred Horizon
Bewertung: 5/6 -> mächtig
Spielzeit: 54:42 Minuten
Songs: 11

Mittlerweile 2 Jahre hat dieser Death/Black-Brecher auf dem Buckel. Erst dachte ich es würde die falsche CD im Player laufen…Die ersten Klänge und der Sound erinnerten mich doch sofort an die almighty DISSECTION (R.I.P)! Mir ist keine Band geläufig die auch nur annähernd an diesen unerwechselbaren Klang ran kam. Die Niederländer INFINITY schaffen es aber mit ihrem teilweise mörderischen Gitarrenspiel und Drumsound ein würdiges, ich wage zu behaupten, „in the veins of DISSECTION“ Album veröffentlicht zu haben. Es ist mir unerklärlich warum ich erst jetzt durch dieses Album auf die Jungs aufmerksam geworden bin. Mit ihrem atmosphärischen Zusammenspiel von Gitarre, Gesang und Drums ist diese CD ein Highlight in dem Genre…Es ist immer wieder erstaunlich wie man solch ein schnelles Schlagzeugspiel nicht in sinnloses Gebolze enden lassen kann. Killertracks wie „The Rise Of Azazel“ oder „Stare Into The Void“ erinnern an die guten alten Neunziger Jahre…Und genau danach klingen die Holländer auch. Ich hoffe mal das ist auch bewußt so gewollt, denn meiner Meinung nach passt zu dieser Art von Musik auch gar kein anderer Sound. Ich weiß nicht was andere Zines zu dem Album schreiben, für mich kann ich nur sagen: Ich werde mir die ersten drei Alben auch noch zulegen…Viele werden sagen, der Kobe spinnt, die kopieren die Schweden doch nur! Ja und? Die ersten beiden Alben von DISSECTION sind Klassiker, und INFINITY machen einfach dort weiter… Als krönenden Abschluß gibt es dann natürlich noch ein Cover von dem Track „Nights‘ Blood“! Nichts anderes wäre akzeptabel gewesen :-)

http://www.infinity-blackmetal.com/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*