Finntroll “Midnattens Widunder” 6/6

Spikefarm/Nuclear Blast
Bewertung: 6/6
Spielzeit:
Songs: 0

Daß Finnen immer wieder für eine schwermetallische Überraschung gut sind, dürfte inzwischen hinlänglich gekannt sein. Gleich drei Wünsche auf einmal erfüllen auch Finntroll: Spannung, virtuoses Spiel und herbe Schokolade. Wie der Bandname bereits verrät, wandelt das Trio auf den Spuren der Trolle – und liefert mit ‘Rivfader’ gleich noch den perfekten Soundtrack zu einem zünftigen Gelage in den Tiefen nordischer Wälder ab. Gespickt mit eingängigen, aber innovativen Melodien sowie energiegeladenen Songs, die vor Heaviness nur so sprühen wird ‘Midnattens Widunder’ zu einem Hörerlebnis der ganz besonderen Art. Selten habe ich eine derart erfrischende Mixtur aus schwarzmetallischen Elementen, klassischen Passagen und nordischer Folklore gehört, die sowohl düstere, als auch fröhliche Aspekte perfekt zu einem stimmungsvollen Ganzen vereint – ein solches Gebräu kann nur in einem Hexenkessel gebraut worden sein. Sollte man definitiv gehört haben.
(Review aus Eternity #13)