Farsot “Insects” 5/6

Lupus Lounge/Prophecy Productions
Bewertung: 5/6 – > Mächtig!
Spielzeit: 55:07
Songs: 8

„Insects“ von Farsot ist so ein Album, wo man selbst nach dem fünften Mal anhören nicht weiß, ob es einem nun gefällt oder nicht. Denn die Band bietet auf ihrem Album keine leichte Kost. Es steht sicher außer Frage, dass bei den Themen der Songs eine Menge Gedanken eingeflossen sind, die für den Hörer kaum greifbar sind. Ebenso ist die Musik nicht einfältig.
Es lässt sich zwar eine gewisse Struktur der einzelnen Songs erkennen, jedoch kann man hier nicht von Monotonie sprechen. Meistens beginnen die Songs, wie zum Beispiel „Perdition“, mit einem langsamen und unharmonischen Intro, werden dann in der Mitte etwas schneller und und bleiben dann vom Tempo her so bis zum Ende. Dazwischen hat man ein paar Gesänge, die vorwiegend betörend wirken.
Die Grundstimmung ist die ganze Zeit depressiv und kalt, jedoch ziehen die verschiedenen Passagen einen immer wieder nach oben. Die Band musikalisch einzuordnen ist keine leichte Sache. Die Musik ist irgendetwas Besonderes zwischen Black- und Avantgarde-Metal.
Wer also auf eher langsame, aber düstere Songs steht sollte ein Versuch wagen. Abgestimmt ist das Album nämlich exzellent. Und wer an dem Song „Empyrean“ gefunden hat, der sollte auch den Rest anhören.

http://www.farsot.de
http://www.facebook.com/farsot.official
http://www.myspace.com/farsotband

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*