Beyond Serenity Interview

Die deutschen Death Metaller Beyond Serenity haben mit ‚Total Control’ ein ziemliches Hammeralbum veröffentlicht. Grund genug, Gitarrist Karsten ein paar Fragen zu stellen.

Wenn Du Dir Euer aktuelles Album ‘Total Control’ jetzt anhörst, was denkst Du dann über die Scheibe im ganzen und die Songs im einzelnen?
Also ich denke, dass dies bis dato unsere beste Veröffentlichung ist. Der Sound ist Dank Markus Stock so druckvoll wie wir es uns bei dem Vorgänger Product of Civilisation gewünscht hätten. Auf der CD könnt ihr 11 Tracks hören, die, so wie ich finde, voll in die Fresse gehen. Zu jedem einzelnen Lied möchte ich jetzt eigentlich keine Stellung abgeben. Das überlasse ich lieber den Höhrern. Es soll sich halt jeder seine eigene Meinung zu den
Liedern machen. Aber um die Frage zum Abschluß zu bringen, wir sind absolut zufrieden mit der CD.

Was sagen Fans und Presse über die Scheibe?
Wenn wir uns so die Kritiken der diversen Fanzines wie Legacy 7,5 Punkte, Rockhard 10 Punkte (das muss jetzt halt mal sein *g*) oder GUC anschauen, will ich doch wohl meinen, dass TOTAL CONTROL durch die Reihen weg "GUT"
ankommt. Die Fans sind auch der Meinung, dass wir im Vergleich zu unseren vorigen Veröffentlichungen einen großen Schritt nach vorne gemacht haben. Das Album ist brutaler, schneller (aber dennoch eingängig und hörbar) als die beiden Vorgänger.

Worin hat sich Euer Stil seit dem ‘Dark One’ Demo bzw. der ‘Produkt of Civilisation’ MCD verändert (verglichen mit ‘Total control’)?
Dark One, das ja quasi zur Anfangzeit der Band aufgenommen wurde, spiegelte eigentlich unser damaliges Können (der einzelnen Musiker) und unseren damaligen Musikgeschmack wieder. Da könnt ihr Einflüsse von Death oder Bolth Thrower wohl doch noch eindeutig erkennen. Seit Dark One haben wir
aber doch einen Wandel durchlebt der sich durch die qualitativen Steigerung von Total Control deutlich belegen lässt. Die Riffs sind wesentlich brutaler und schneller geworden und die spielerischen Fähigkeiten eines jeden Einzelnen habe sich so verbessert, dass wir uns auch an kompliziertere Riffs wagen konnten. Nicht zuletzt dem Neuzugang an den Drums Marc Bollow, haben wir es zu verdanken, dass wir jetzt endlich unsere jetzigen Wege beschreiten konnten.

Dann stell uns mal die drei Herren von Beyond Serenity kurz vor.
Da wäre Thorsten unser Basser und Sänger, Marc Bollow unser Neuzugang an den Drums und meine Wenigkeit Karsten Gries an der Gitarre (iss wirklich nur eine kurze Vorstellung :-) )

Zurück zur Musik; wovon laßt Ihr Euch inspirieren? Welche Bands haben Euch beeinflußt?
Was soll ich jetzt sagen, Cannibal Corpse, Malevolent Creation, Vader um nur einige zu nennen. Aber wir versuchen jetzt nicht krampfhaft irgendeine Band zu kopieren, sondern halbwegs unseren eigenen Stil durchzuziehen, auch wenn er an die großen AMI-Death-Band angeleht ist.

Wie wichtig sind die Texte für Euch und wovon handeln sie?
Die Texte sind uns schon sehr wichtig, auch wenn es nicht immer mit der 100 % Übersetzung gelingt (wie ein Fanzine bemängelte). Die Inhalte der Texte beziehen sich überwiegen auf futuristische Endzeitvisionen und nachdenklich stimmende Antireligionsgedanken

Wäre toll, wenn Du zu jedem Text der Songs auf OTotal Control’ etwas sagen könntest.
Das würde jetzt etwas zu weit führen. Ausserdem will ich die Leser nicht
durch irgendwelche Infos oder eigene Meinungen zu den Texten beeinflussen. Wie gesagt, es soll sich jeder seine eigenen Gedanken über die Texte machen.

Erzähl mal etwas über Euer Label ‘Dark One Records’.
Das Dark One Records Label wurde von Torsten gegründet. Er erhofft sich dadurch bessere Absatzchancen für die CD und außerdem hat es auch noch ein paar steuerliche Vorteile *g*. Ansonsten ist es ein Label wie alle anderen auch, sprich Bands, die Ihre Sachen Verteiben wollen, sind immer herzlich Willkommen und sollte sich das Label auch finanziell etabliert haben, werden wohl auch andere Bands unter Vertrag genommen.

Warum habt Ihr Euch für die Aufnahme der Scheibe für das Studio E entschieden? Wart Ihr zufrieden?
Weil das Studio E für uns die beste Endscheidung war. Allein schon der Anfahrtsweg war für uns akzeptabel, da wir bei der Schwester unseres Drummers übernachten konnten. Ausserdem war es einfach eine angenehme Atmopshäre in dem Studio und wir haben uns von Anfang an gut mit Markus Stock verstanden. Er hat es auch endlich fertigbekommen den Sound, den wir
schon immer haben wollten, auf den Silberling zu bannen. Natürlich war es für Markus eine große Herausforderung eine Brutal Death Metal Band abzumixen, aber es ist ihm ausserordenlich gut gelungen.

Woher stammt das Cover?
Das Cover wurde von einem Künstler namens Andreas Bally extra für uns angefertigt. Natürlich löste das Cover schon eine Menge Diskussionen aus. Aber wir wollten uns einfach abheben von den ganzen 08/15 splatter Cover. Ich denke das der Arbeitstitel TOTAL CONTROL aber denoch gelungen umgesetzt
wurde.

Welche Erfahrungen habt ihr bisher im sogenannten Underground gemacht? Wie klappt die Zusammenarbeit mit anderen Bands?
Bisher haben wir durchweg gute Erfahrungen gemacht. Auf den Konzerten, auf denen wir gespielt, haben gab es immer noch diesen Zusammenhalt unter den Bands, ohne den der Underground gar nicht leben könnte. Die Zusammenarbeit
mit andern Bands funktioniert hervorragend. Wir möchten da nur Human Waste, Torment of Souls oder Profanity hervorheben, mit denen wir schon einige Konzerte bestreiten durften.

Sicher seid Ihr (wie so ziemlich jede andere Band) auf der Suche nach Auftritten; zu welchen Konditionen würdet Ihr spielen?
Du weist doch über Geld redet man nicht… man hat es oder man hat es nicht lol. Nein im Ernst, da wir doch mittlerweile einen gewissen Status erreicht haben, geht es natürlich nicht immer, dass wir nur für ne Kiste Bier und ein paar Mark Spritgeld spielen können. Aber es bleibt immer noch im erschwinglichen Rahmen, den wir aber mit den einzelnen Interessenten selbst abklären.

Nenn unseren Lesern fünf gute Gründe, weshalb man Eure CD kaufen sollte.
1. Weil wir das Geld brauchen können?
2. Weil Sie damit den Underground unterstützen?
3. Weil diese CD in keiner Sammlung fehlen darf?
4. Weil wir die einzigste Death-Metal Band aus dem Saarland sind? (ich kenne zumindest keine andere)
5. Weil sie einfach superspitzengenital ist lol

Wie sehen Eure Zukunftspläne aus?
Für dieses Jahr haben wir uns vorgenommen auf einigen nationalen und internationalen Festivals zu spielen. Die Bewerbungen sind geschrieben nun schauen wir mal was draus wird. Ansonsten ein Aufruf in eingener Sache WIR SIND AUF DER SUCHE NACH KONZERTEN: WER UNS HABEN WILL SOLL SICH M E L D E N.
Ausserdem überlegen wir ob wir uns einen 2. Gitarristen anschaffen um einfach noch mehr druck und Abwechslung in die Musik hineinzubekommen. Wer also Intersse hat soll mir schreiben unter karsten@beyond-serenity.de. Zu weitern Zukunftplänen kann ich nur sagen, dass wir eifrig drann sind neue Lieder zu schreiben und sobald genug Material zusammenkommt, werden wir wohl wieder ins Studio gehen.

Last words.
Support the Underground.
Karsten Gries
zum Rosengarten 3
66663 Merzig

www.beyond-serenity.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*