Ahab “The Giant” 6/6

Napalm Records
Bewertung: 6/6 -> Tipp!
Spielzeit: 61:00
Songs: 6

Nach drei Jahren stechen die deutschen Walfänger Ahab mit ihrem dritten Studioalbum erneut in See. Der Anker ist gelichtet und die Segel sind gespannt. Mit voller Fahrt voraus, geht es Richtung Untergang, hinein in die Verdammnis. Dabei ist „The Giant“ wie die See. Stürmisch, aufbrausend, mal ruhig fließend und dann wieder kurz davor seine geballte Kraft auf die Menschheit loszulassen. Ein wirklich großartiges Album, welches die vier Mannen hier an Land gezogen haben. Jedes einzelne Lied ist ein kleines Epos in sich. Dennoch ergeben Sie im Gesamten eine schöne runde Perle, welche in voller Pracht erstrahlt. Lange, ruhige Passagen werden von tonnenschweren Gitarrenriffs zerschmettert, zwischen den schwermütigen Wogen brechen melodische Parts durch. Dann ist wieder alles Still. Als ob sich die Wogen geglättet haben, nur um Anlauf für einen erneuten Sturm zu nehmen. Der Wechsel zwischen ruhigen und brachialen Teilen erschafft eine unvergleichliche Stimmung, welche sowohl Gänsehaut als auch Melancholie kreiert. Auch wenn es schwer fällt einzelne Lieder herauszugreifen, da man dieser Werk in seiner Gesamtheit hören sollte, sind „Deliverance (Shouting At The Dead)“ und „Fathoms Deep Below“ meine persönlichen Höhepunkte von „The Giant“. Die LP Version kommt zudem noch mit einem 11-minütigen Bonus Lied daher.
Jeder, der mit Käpitän Ahab und seiner Crew ins ungewisse segeln möchte, sollte sich dieses Meisterwerk des Funeral Doom zulegen. Schiff Ahoi!

http://www.ahab-doom.de
http://www.facebook.com/AhabDoom
http://www.myspace.com/ahabdoom