Soulcut “Tinitus – Dream – Effect”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Mit dieser Demo CD liegt das Debüt dieser Formation vor, was auch nicht verwundert, denn vormals war man unter anderen Bandnamen wie OrangeLiquid aktiv unter welchen man jedoch auch Veröffentlichungslos blieb. Der Wechsel des Bandnamens muss zeitlich mit dem Einspielen dieser 5 Tracks zusammengehangen haben, so jedenfalls meine Interpretation des Infos. Aufgenommen wurden 4 Titel als Bonus gibt’s zuzüglich noch eine Proberaumaufnahme, so daß dieser Silberling über eine Spielzeit von ca 30 Minuten verfügt. Aufgenommen wurde im Proberaum einer befreundeten Band, also erwartet keine Master Produktion. Es handelt sich um eine recht typische, und in dieser Form fast schon klassische, Demo Aufnahme in der es darum geht sich erstmals überhaupt einem größeren Publikum vorzustellen. Die Band selbst definiert sich als Experimental Death/Doom – Core, was ich bis auf das Core auch ganz gut nachvollziehen kann. Die Songs bewegen sich mit Death Metal lastigen Vocals in eher sloweren Tempogefilden, wobei auch hier und da schon mal das Tempo angezogen wird um etwas Abwechslung ins Spiel zu bringen. Doch auch vom sonstigen Gesamteindruck wirkt das Material eher ruhig und bedächtig mit Augenmerk auf Melodie. Wer interessiert ist kann das Ganze dann für 5,- DM zzgl 3,50 P+V erstehen oder sich vorher auf der Website der Band selbst ein Bild machen. www.soulcut.de Walter Weichbrodt, Vereinsstr. 69, 48599 Gronau
www.soulcut.de