Mortal Terror “Graveyard Anthems For Unhappy Teenager”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Nachdem Mortal Terror 1994 (‘The Evolving Self’) und 1996 (‘Posthuman’) schonmal einen Deal hatten, sind sie anno 2001 wieder mit einem Demo am Start. Herausgekommen ist dabei ein 100%iges Thrashwerk, welches mal nicht mit der ein oder anderen Sparte liebäugelt, sondern sich voll und ganz auf seine Wurzeln konzentriert. Nach einem kurzen Intro wird dann auch gleich mit ‘I Scream’ und ‘Fleshworld’ losgelegt, währende die Qualitäten der Band bei den folgen drei Songs am besten zur Geltung kommen. ‘Jessu’, ‘Angel Eyes’ und (mein Lieblingssong) ‘Damnation Blues’ kommen schnell auf den Punkt, sind eingängige, schnelle Thrasher und bleiben gut im Ohr kleben. Mit einem etwas besseren Sound und vielleicht noch 2-3 Songs vom ‘Damnation Blues’ – Kaliber würde mich das Teil wahrscheinlich noch mehr faszinieren, doch auch so kann ich mich dem rauhen Charme von Mortal Terror nicht entziehen. ‘Graveyard Anthems For Unhappy Teenager’ (cooler Titel übrigens) kann alles in allem uberzeugen und sollte wohl dem ein oder anderem die 15 DM (inkl. P&V) wert sein. Mortal Terror, c/o D. Wieland, Schillerstr.27, 34117 Kassel.
www.mortalterror.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*