Inhuman Conditions “Same”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Da kam eines Tages so ein Päckchen mit dem Absender von Leander Fell. Irgendwie kam mir der Name bekannt vor, nur wußte ich ihn noch nicht so recht einzuordnen. Doch, na klar. „Care of souls“. Haben die Jungs jetzt eine CD draußen? Schnell aufgeschnürt das Päckchen,was zum Vorschein kam ist die neue I.C. CD ( naja, nicht ganz so neu, 1994 eingespielt). Aha, das ist also die andere Band von Leander (seit ´92 dabei). Seinen typischen Gesang erkennt man auch gleich wieder. I.C. bestehen seit 1986 und können auf eine Vielzahl von VÖ zurückblicken. Leider kenne ich keins der Vorgängeralben. Ich kann nur so viel sagen. Die aktuelle CD gefällt mir dermaßen gut, daß das Teil eigentlich ständig in meinem Player läuft. Ich hoffe, der Leander schickt mir bis zum Erscheinen des Heftes noch weitere Infos (ansonsten in #3). Musikalisch wird eine hervorragende Mischung aus Hardcore und Metal geboten. Es ist wirklich irgendwie jeder Song ein Knaller. Mal schneller, mal Midtempo, mal langsamer aber durchgehend aggressiv. Dazu kommt eine superstarke Produktion und ein prima Coverartwork. Die CD hält durchgehend ein hohes Level, und die Musik ist einfach nur geil! Davon müßt ihr euch einfach selbst überzeugen. Für nur 20,-DM ist das Teil schon fast geschenkt! Schreibt an: Leander Fell, Steinhausstr.41, 44866 Bochum. Langsam komme ich in´s Grübeln, welche VÖ mein Tip des Heftes ist; Amoreen oder Inhuman Conditions?!